Gute gratis Hot-Dogs

Die JUSO Stadt Bern hat heute gratis 200 gute Hot Dogs vor dem Weyerli verteilt. Dies geschah aus Protest gegen die völlig überrissenen Essenspreise im Bad selbst, welche einkommensschwache Personen und insbesondere Familien von der Kundschaft ausschliesst und einen erfüllten Badibesuch stark erschwert. Artikel ansehen

Dies soll ein linker Gemeinderat sein?

Wie gestern kommuniziert wurde, soll das NEUstadt-Lab dieses Jahr nicht mehr stattfinden. Die JUSO Stadt Bern ist enttäuscht davon und nervt sich über den Gemeinderat, der sich hinter juristischen Argumentationslinien versteckt, um seine eigene Unfähigkeit zu verstecken. Artikel ansehen

WE HAVE NO MASTERS – WE ARE FREE ELVES

Die JUSO Stadt Bern vernahm heute mit grosser Freude, dass viele verschiedene Menschen versucht haben Polizist*innen und Zivilist*innen aus ihrer Sklaverei zu befreien. Dies als Reaktion auf die Stellungnahme der KAPO Bern, die sich darüber beklagte, dass anscheinend ein Mitarbeiter von ihnen in der Reitschule eingeschlossen worden war. Die JUSO Stadt Bern unterstützt dieses Vorhaben vollkommen und setzt sich zusammen mit anderen Menschen für eine befreite Gesellschaft ein. Artikel ansehen

Polizeikrawalle bei der Reitschule

Gestern Nachmittag fand in der Reitschule ein Polizeieinsatz statt, wie seitens Reitschule und der Polizei kommuniziert wurde. Die JUSO Stadt Bern ist schockiert vom völlig unkoordinierten Vorgehen der Polizei und den unnötigen Sachbeschädigungen, welche durch sie verursacht wurden. Uns erscheint es so, als ob es der Polizei gar nicht um eine effiziente Arbeit, sondern einzig und allein um die Lust am Krawall und Schikane ging. Artikel ansehen

Für ein linkes NEIN zur Rentenreform!

Im Zuge der Urabstimmung in der SP zur Frage der Rentenreform 2020 ist es wichtig, dass die JUSO klar Stellung bezieht. Die Debatte an der Jahresversammlung hat klar gezeigt, dass eine deutliche Mehrheit der Partei der Reform kritisch und ablehnend gegenübersteht, unabhängig von der Frage des Referendums. Die Reform ist in seiner Gesamtheit ein Angriff auf unsere Renten und trifft die Frauen besonders hart. Die Urabstimmung innerhalb der SP eröffnet uns die Möglichkeit eine breite Diskussion zu entfachen und unsere Position in die Partei zu tragen.
Wir möchten im folgenden nochmals zusammenfassen, wieso die Schweizer Sozialdemokratie die Reform ablehnen sollte. Artikel ansehen

CreditSuisse badet ihre Finger in Öl

Die Juso Stadt Bern hat heute auf dem Bundesplatz vor der CreditSuisse gegen die Dakota Accsess Pipeline demonstriert. Mit einer nachgestellten Pipeline und Öl hat die Juso Stadt Bern darauf aufmerksam gemacht, dass die CreditSuisse ihre Finger im dreckigen Geschäft mit der Ölmafia hat, die durch ein Reservat der Native Americans ihre Pipeline legen will, dabei wurden hunderte heilige Stätten zerstört. Die JUSO Stadt Bern fordert die CreditSuisse auf offenzulegen, wo und wieviel sie investiert hat und legt der CreditSuisse nahe, ihrem Geschäft ein Ende zu machen, wenn sie an ihren Händen kein Blut sehen will. Artikel ansehen

Warum das Wohnungsproblem ein Problem des Privateigentums ist

Am 22. Juni hat die Polizei eine Besetzung an der Effingerstrasse 29 in Bern mit Gewalt geräumt. Die Stellungnahme der JUSO Stadt Bern vom gleichen Tag hat weite Wellen geworfen. In diesem Beitrag möchten wir unsere Position ausführlicher erklären – im Zentrum steht dabei die Frage des Eigentums. Artikel ansehen

Friede den Hütten – Krieg den Palästen

Die Effingerstrasse 29 wurde heute von der Polizei geräumt. Die JUSO Stadt Bern ist entsetzt über das brutale und unverhältnismässige Vorgehen der Polizei.

Die Juso Stadt Bern kritisiert das heutige Verhalten der Polizei scharf. Wiederholt wurde eine friedliche Aktion, ohne alternative Möglichkeiten auszuloten – oder die Besetzerinnen einfach in Ruhe zu lassen, von der Polizei brutal auseinandergenommen. Artikel ansehen

Jahresbericht 2016 JUSO Stadt Bern

Wir zeigen auf Missstände in der Stadt Bern, zu denen andere Schweigen. Wir sprechen an, was sonst totgeschweigen wird. Als linke Jungpartei ist es unsere Aufgabe unbequem zu sein und auf den Sack zu gehen! Unzählige Stunden haben junge AktivistInnen auf der Strasse gestanden und für eine bessere Welt gekämpft. Hier ein Überblick über die wichtigsten Aktivitäten: Artikel ansehen

Ja zur erleichterten Einbürgerung der dritten Generation!

Am heutigen Sonntag zeigte sich die JUSO Stadt Bern auf dem Bundesplatz, um für ein Ja zur erleichterten Einbürgerung am 12. Februar zu werben. Ein riesiger Schweizerpass, als Symbol für Mitbestimmung in unserer Demokratie, ragte vor dem Bundeshaus auf, bis die Aktivist_innen von der Polizei gebeten wurden, den Platz zu verlassen. Artikel ansehen